Jetzt zum Newsletter anmelden und 5% Rabatt sichern.
Menü 0

Warum bringt der Osterhase die Geschenke?

Osterhase

Ein Langohr bringt unseren Kindern die Geschenke an Ostern. Das ist ein Brauch, der noch gar nicht so lange existiert wie man vielleicht meinen könnte. Erst vor etwa 400 Jahren kam in der Region um Elsass und dem Niederrhein der Brauch auf, dass ein Hase die Ostereier ins versteckte Osternest legt.

Heute kennt jedes Kind den Hasen, doch davor waren es durchaus ganz unterschiedliche Tiere, die an Ostern die Eier gebracht haben. So war es abhängig von der Region ein Hahn oder der Fuchs in Deutschland, der Kuckuck in der Schweiz und der Storch im Elsass. Warum die Wahl dann ausgerechnet auf den Hasen fiel ist nicht zweifelsfrei geklärt. Der Hase gilt allgemein als Symbol der Fruchtbarkeit. Insbesondere nach harten und langen Wintermonaten sind es die Hasen, die als erste Kinder gebären und deshalb zur Futtersuche in die Dörfer und Gärten kamen. Beobachtungen zu diesen Verhaltensmerkmalen haben aller Voraussicht nach maßgeblich dazu beigetragen, dass die Hasen als Überbringer der Ostergeschenke angesehen wurden.

Und auch ein weiteres Symbol der Fruchtbarkeit findet man bis heute in jedem Osternest. Eier gelten als kraftspendendes Nahrungsmittel. Sie sind Symbole des Lebens, der Reinheit, der Fruchtbarkeit und Ewigkeit. Und das Ei gilt als Sinnbild des Lebens und der Auferstehung, was im Zusammenhang mit Ostern und der überlieferten Auferstehung Christi dem Ei eine gewisse symbolische Bedeutung beimisst.


Auch heutzutage stellen Eltern gerne eine kleine Osterüberraschung für Ihren Nachwuchs oder liebgewonnene Freunde zusammen. Neben den bunt bemalten Eiern dürfen im Osternest selbstverständlich der Schokoladenhase und zahlreiche weitere süße Leckereien nicht fehlen. Wer ein Osternest für Erwachsene zusammenstellt, legt oftmals auch einen Eierlikör bei. Dieses alkoholische Getränk erfreut sich insbesondere in der Osterzeit großer Beliebtheit.

Übrigens wusstest du, dass man früher in der Fastenzeit vor Ostern keine Eier essen durfte? An Ostern schmecken sie dann umso besser – auch in alkoholischer Form ;)


Älterer Post Neuerer Post

X

Offizieller Shop der

www.esslinger-zeitung.de